Das bin ich, 
 
Hallo, auf dieser Seite möchten wir euch etwas über uns erzählen.
 
     Wir wohnen in dem kleinen Städtchen Laubach am Fuße des Vogelsberges. Uns steht ein kleines Häuschen mit 160 qm zur Verfügung, in dem sich unsere Katzen frei bewegen können. Wir, dass sind mein Mann, unsere zwei, inzwischen schon  erwachsenen Kinder, und ich. Und natürlich unsere Katzen.
Es begann alles im  Jahr 2003, als wir beschlossen einem kleinem Kätzchen ein neues Zuhause zu geben. Wir wollten von Anfang an alles richtig machen, deshalb hatten wir uns zuerst mal über die einzelnen Rassen informiert. Nach einigen Überlegungen war uns dann klar, es kommt nur ein Britisch-Kurzhaar-Kätzchen in Frage. Weiblich, in der Farbe chocolate und von einem Züchter sollte sie sein. Im August war es dann soweit, wir hatten unser Traumkätzchen gefunden, und durften es am 15.08.2003 zu uns holen. Sie bekam den Namen Lissy.
 
Doch schon beim ersten Tierarztbesuch, stellte die Ärztin fest, dass mit der Kleinen irgend etwas nicht stimmt. Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich von Woche zu Woche. Und so mussten wir sie leider am 02.10.2003 erlösen  lassen. Hierzu mehr unter dem Thema: Regenbogenbrücke
 
Daraufhin, waren wir erst mal sehr verunsichert. Wir dachten, wenn man nicht einmal einem Züchter vertrauen kann, wem dann? Auf Umwegen erfuhren wir, dass im Nachbarort auch eine BKH-Züchterin wohnt. Und so habe ich Verbindung mit ihr aufgenommen. Denn wir hatten unsere Liebe zu den Briten entdeckt, nicht zuletzt wegen ihrem lieben und sanften Wesen. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt zwar keine Kitten zu vergeben, aber einen lieben verschmusten Kastraten. Und so kam Duncan zu uns. Ein richtiger lieber Teddybär. (Duncan ist im Jahr 2011 leider viel zu früh von uns gegangen). Damit er sich nicht so einsam fühlte, beschlossen wir auch noch die Kastratin Saphira genannt Sissy, bei uns aufzunehmen. Sie, Angelina und die süße July sind zu bewundern in der Kategorie: Kastraten
 
Im Jahre 2005 beschlossen wir dann diese wunderbare Rasse selbst zu züchten. Inzwischen sind unsere Damen der 1. Zucht-Generation schon fast alle kastriert und haben entweder ein liebevolles, neues Zuhause gefunden, oder sie genießen es sehr Tante bei den Babys der anderen zu spielen. Wir sind Mitglied im Katzenverein Leverkusen e.V.  Siehe auch auf der Seite "Zuchtrichtlinien". Unser erster Wurf im Jahr 2006 von Aimee und Silver war eine Fremddeckung. Ab dem Jahr 2007 konnte unser Nico dann zeigen was er kann. Ab 2011 haben unsere Damen dann ihre Babys von unserem geliebten Lenny bekommen. Der leider im August 2016 viel zu früh von uns gegangen ist....
Ende 2016 kam dann Galileo zu uns, der uns alle mit seinem liebevollen Charakter verzaubert hat, aber auch wunderschön anzusehen ist mit seiner Fellfarbe caramel und den tollen Augen. Alle zu bewundern in: Katzen, Kater und in unserem Fotoalbum.

Unsere Kitten wachsen inmitten unserer Familie auf, sind also Kinder und alle üblichen Haushaltsgeräusche gewöhnt und auch Fremden gegenüber sehr zutraulich. Beim Umzug in ihr neues Zuhause sind sie komplett geimpft für 3 Jahre, mehrfach entwurmt, haben einen Stammbaum, ein Gesundheitszeugnis und bekommen zur Eingewöhnung ein großes Kittenstarterpaket, mit ihrem gewohnten Futter, ihrem Lieblingsspielzeug und einem kleinen Deckchen, mit in ihr neues Zuhause. Zu bewundern in: Kitten und Kittengalerie

 
Hier ein Foto von unserer jüngsten Tochter Saskia bei den Hausaufgaben (aus dem Jahr 2007) und Nico hilft ihr dabei.
 
Mit Nico geht das Lernen nochmal so schnell.....
 
Zum Schluss noch mein Lieblingsspruch: 
Solange Menschen denken Tiere könnten nichts fühlen, solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken können!!
 
Eine indische Weisheit
 
 
 

 



Datenschutzerklärung